Titelbild: Kognitive Psychologie, Wahrnehmung und Methodenlehre

Willkommen auf der Homepage der Abteilung Kognitive Psychologie, Wahrnehmung und Methodenlehre

Unsere Abteilung ist mit zahlreichen Grundlagenfächern, der Statistikausbildung und den experimentellen Übungen im Bachelor-Curriculum sehr präsent. Das Master-Curriculum ist forschungsorientiert und überlässt den Studierenden individuellen Spielraum in der Schwerpunktsetzung. Wir sind überzeugt, dass die Psychologie in Zukunft ein wichtige Rolle spielen wird und es liegt uns viel daran, in unseren Masterveranstaltungen die nötigen Kompetenzen zu vermitteln und wichtige Akzente zu setzen.

News und Informationen

Die Abteilung ist wie jedes Jahr für zahlreiche Prüfungen verantwortlich.

Die Vorlesung «Denken, Urteilen, Entscheiden» hat eine vergleichsweise hohe Zahl an hervorragenden Noten ergeben (20 x wurde die Höchstnote 6 vergeben). Gratulation zu dieser ausgezeichneten Leistung.
Die leistungsstarken Studierenden (Note 5 und höher) machen insgesamt 30% aus (102 Studierende). Es gab eine beträchtliche Anzahl deutlich ungenügender Prüfungsleistungen (Note 3 und tiefer).

Ergebnisse Statistik-Vorlesungen

Auch in den Statistik-Vorlesungen wurden dieses Semester viele sehr gute Leistungen erbracht: In Statistik II (1. Studienjahr) wurde 8x die Höchstnote 6 und 53x die 5.5 vergeben. Ca. 35 % der Studierenden haben in dieser Prüfung mindestens mit „gut“ (Note 5 und höher) abgeschnitten. Die die Statistik-Ausbildung im Bachelor abschliessende Vorlesung Statistik IV (2. Studienjahr) wurde von 12 Studierenden (4 %) mit der Höchstnote 6 abgeschlossen und hier zählten sogar 55 % zu den leistungsstarken Studierenden (mind. Note 5).

Modulprüfung "Wahrnehmung, Lernen und Gedächtnis"

Die Modulprüfung «Wahrnehmung, Lernen und Gedächtnis» hat etliche hervorragende Noten ergeben (8 x wurde die Höchstnote 6 vergeben). Gratulation zu dieser ausgezeichneten Leistung.
Die leistungsstarken Studierenden (Note 5 und höher) machen insgesamt 23% aus (104 Studierende). Es gab eine beträchtliche Anzahl deutlich ungenügender Prüfungsleistungen (Note 3 und tiefer).

Vorherige